Modell SET-MR1

  • Flexibel einsetzbarer Differenzdruck-Messumformer
    mit einstellbarem Messbereich
  • 4 Druckbereiche unidirektional
    von 0 … 25 Pa bis 0 … 250 Pa
  • 4 Druckbereiche bidirektional
    von ±25 Pa bis ±250 Pa
  • Einstellbarer Ausgangsbereich:
    0 … 5 V, 0 … 10 V, 4 … 20 mA
  • Mit Digitalanzeige
Angebot anfordern

Die kapazitiven Drucksensoren der Serie MR1 wurden für den Einsatz in den Bereichen HLK, Gebäudetechnik sowie Labor- und Reinraumüberwachung entwickelt. Dank des einstellbaren Messbereiches und der Umschaltmöglichkeit zwischen Spannungs- und Stromausgang könen die Aufnehmer an die Anforderungen vor Ort flexibel angepasst werden. Für die Speisung können die meisten gängigen AC- oder DC-Kleinspannungsquellen verwendet werden.

Die Sensoren gestatten sowohl die Einstellung unidirektionaler als auch bidirektionaler Messbereiche. Unabhängig vom jeweils ausgewählten Messbereich liegt die Genauigkeit bei ±1 % FS. Ein Drucktaster ermöglicht einen nachträglichen Nullpunktabgleich und bei Bedarf eine Nachjustierung der Bereichsspanne. Der aktuelle Messwert wird auf dem eingebauten LCD-Display der Sensoren angezeigt.

Die Montage erfolgt je nach gewählter Konfiguration mit Schrauben auf Putz, auf einer Hutschiene oder mit einer Drucksonde. Die Variante MR1Ux gestattet alle drei Montagearten.



Konfiguration

M R - 1 -   -    
 
Modellreihe Auswählbare Bereiche Montage Druckanschluss
MR1 Unidirektionale Bereiche Bidirektionale Bereiche S Standard
(Wandmontage)
A 1/2"-Installationsrohr
  25 Pa 0,1" W.C. ±25 Pa ±0,1" W.C. U Universell P PG9
  50 Pa 0,25" W.C. ±50 Pa ±0,25" W.C. D Hutschiene C 1/2"-Installationsrohr,
mit Kalibrierzertifikat
  100 Pa 0,5" W.C. ±100 Pa ±0,5" W.C. P Drucksonde D PG9,
mit Kalibrierzertifikat
  250 Pa 1,0" W.C. ±250 Pa ±1,0" W.C.  



Abmessungen (in mm)




Spezifikationen
Grunddaten
Genauigkeit RSS
(bei Raumtemperatur)
±1,0 % FS[1]
Kompensierter Temperaturbereich0 … 50 °C
Maximaler Temperaturfehler0,054 %FS/°C[2]
Maximaler Leitungsdruck0,69 bar
Maximaler ÜberdruckBis 0,69 bar
(bereichsabhängig)
Typische Langzeitstabilität2,0 %FS/a
Maximaler Lagefehler0,5 %[3]
Physische Eigenschaften
GehäuseSchwerentflammbares Polycarbonat, mit Klappdeckel
MontageZwei Schraublöcher, vertikal angeordnet
Elektrischer AnschlussAbnehmbarer Klemmenblock
DruckanschlussStecknippel-Fitting, Außendurchmesser 3/16"
NullpunkteinstellungÜber Drucktaster
BereichskorrekturÜber Drucktaster
Gewicht230 Gramm
Einsatzbedingungen
Einsatztemperatur0 … 50 °C[4]
Typisches Druck­mediumNichtkorrosives Gas oder Gasgemisch
Technische Eigenschaften
SpannungsversorgungBei Spannungsausgang: 13 … 30 VDC oder 18 … 24 VAC
Bei Stromausgang: 13 … 30 VDC
Maximale Stromaufnahme30 mA
Spannungsversorgungs­anschlüsse verpolsicherJa
Auswählbare Ausgangs­signal­bereiche0 … 5 V, 0 … 10 V oder 4 … 20 mA[5][6]
[7][8]
Maximaler Ausgangs­widerstand
(bei Spannungsausgang)
10 Ω
Minimaler Last­widerstand
(bei Spannungsausgang)
10 kΩ
Schleifen­widerstand
(bei Stromausgang)
0 … 800 Ω
KonformitätCE und RoHS

Hinweise
[1]Residuenquadratsumme von Linearitätsfehler, Hysterese und Wiederholbarkeitsfehler
[2]Bezogen auf das Verhalten bei Raumtemperatur
[3]Kalibrierung erfolgt in vertikaler Ausrichtung; Lagefehler treten nur bei abweichender Ausrichtung auf.
[4]Temperaturbelastbarkeit der Elektronik; die Temperatur des Druckmediums darf darüber liegen.
[5]Die Kalibrierung der Spannungsbereiche erfolgt mit einer Last von 50 kΩ; Betrieb ist möglich mit einer Last ≥10 kΩ.
[6]Die Spannungsbereiche sind ab Werk mit einer Genauigkeit von ±1 % eingestellt.
[7]Der Strombereich wird mit einer Schleifenspannung von 24 VDC und einer Last von 250 Ω kalibriert.
[8]Der Strombereich ist ab Werk mit einer Genauigkeit von ±0,16 mA eingestellt.


Broschüre
Produktinformation
PDF Download - 830 KB

Broschüre
Produktinformation (Engl.)
PDF Download - 392 KB

Broschüre
Betriebsanleitung
PDF Download - 286 KB

>
ModellDruckbereichAusgangssignalGenauigkeit FSBesonderes MerkmalAnwendung
SET-MRC
  • Unidirektional:
    0 … 25 Pa oder 0 … 50 Pa
    Bidirektional:
    ±25 Pa oder ±50 Pa
    (umschaltbar)
  • 0 … 5 V,
    0 … 10 V oder
    4 … 20 mA
    (umschaltbar)
  • ±0,5 %
  • Umschaltbarer Messbereich
  • Mit Digital­anzeige
  • Raumdruck­über­wachung
SET-MRG
  • Unidirektional:
    0 … 100 Pa bis 0 … 1.000 Pa
    Bidirektional:
    ±100 Pa bis ±1.000 Pa
    (umschaltbar)
  • 0 … 5 V,
    0 … 10 V oder
    4 … 20 mA
    (umschaltbar)
  • ±1,0 %
  • Umschaltbarer Messbereich
  • Mit Digital­anzeige
  • Raumdruck­über­wachung
SET-MR2
  • Unidirektional:
    0 … 250 Pa bis 0 … 2.500 Pa
    Bidirektional:
    ±250 Pa bis ±2.500 Pa
    (umschaltbar)
  • 0 … 5 V,
    0 … 10 V oder
    4 … 20 mA
    (umschaltbar)
  • ±1,0 %
  • Umschaltbarer Messbereich
  • Mit Digital­anzeige
  • Raumdruck­über­wachung
SET-267
  • 0 … 0,025 kPa bis
    0 … 25 kPa, oder
    bidirektional
    ±0,0125 kPa bis
    ±12,5 kPa
  • 0 … 10 V oder
    4 … 20 mA
  • ±1 %,
    ±0,4 % oder
    ±0,25 %
  • Hohe Überlast­sicherheit
  • Raumdruck­überwachung
SET-265
  • 0 … 0,025 kPa bis
    0 … 25 kPa, oder
    bidirektional
    ±0,0125 kPa bis
    ±12,5 kPa
  • 0 … 10 V oder
    4 … 20 mA
  • ±1 %,
    ±0,4 % oder
    ±0,25 %
  • Kleine Bauform
  • Klimaanlagen

Newsletteranmeldung